Erfolgreiche Beteiligung am Nikolauslauf in Steinfurt / 10 km-Lauf durch den „Bagno“

Allerbestes“ münsterländisches Schmuddelwetter begleitete die Teilnehmer am 44. Nikolauslauf in Steinfurt am vergangenen Samstag. Davon unbeeindruckt reihten sich die SCA-Ausdauersportler Bernd Brinkhues, Markus Wolff und Ralf Hesping in die Schar der 177 Teilnehmer. Und sie wurden für die Überwindung des inneren Schweinehundes mit einer abwechslungsreichen Strecke und guten Laufzeiten belohnt.

Vom Nikolausmarkt in Steinfurt führte die 10 km-Wettkampfstrecke durch die historische Altstadt und danach in einer großen Runde auf natürlichen Waldwegen und Pfaden durch das schöne Trailrunning- und Naherholungsgebiet „Bagno“. Auf der zum großen Teil aufgeweichten Strecke mussten die Sportler so manche Regenpfütze umkurven oder überspringen. Zieleinlauf war für die Nikolausmützen tragenden Wettkampfsportler wiederum der Nikolausmarkt, wo sie im weihnachtlichen Ambiente von etlichen Zuschauern applaudierend empfangen wurden. Markus Wolff war an diesem Nachmittag schnellster Altenrheiner und erreichte den Zielbogen bereits nach 47:57 Minuten. Damit belegte er den 7. Platz in der Altersklasse M 40 und wurde 38. im Gesamtfeld. Ralf Hesping nahm zum ersten Mal am Nikolauslauf teil. In einem gleichmäßigen Tempo über die gesamte Wettkampfdistanz finishte er in 48:54 Minuten und belegte in der AK 50 ebenfalls den 7. Rang. Für Bernd Brinkhues war es der erste Wettkampf nach halbjähriger Verletzungspause. Ebenso wie seine Teamkollegen zeigte er sich mit dem Resultat zufrieden: 51:50 Minuten wurden für ihn im Ziel gestoppt. Damit belegte er den 5. Platz in der AK 65.

Auf besseres Wetter hoffend haben die SCA-Ausdauersportler bereits das Jahresende im Blick. Am Silvestertag organisieren sie den traditionellen Silvesterlauf am Altenrheiner Sportpark. Etliche Voranmeldungen liegen für diese beliebte Laufveranstaltung zum Jahreswechsel bereits vor. Anmeldemöglichkeit und weitere Infos gibt es auf dieser Vereinshomepage.