Berichte

Nach einem Jahr Abstinenz organisierte die Ausdauersportabteilung wieder einen Lauf zur Mineraltherme nach Bad Bentheim. Bei dem Lauf ohne Wettkampfcharakter machten sich 14 Ausdauersportler auf den 22,5 km langen Weg in Richtung Grafschaft Bentheim. Nach anfänglich kühlen Wetterbedingungen stieg das Thermometer im weiteren Verlauf auf angenehme Lauftemperaturen. Ein Teammitglied im Begleitfahrzeug versorgte die Ausdauersportler an insgesamt drei Zwischenstopps mit Getränken und kleinen Snacks. Nach gut drei Stunden erreichten die Teilnehmer das Solebad und gönnten sich erschöpft und zufrieden ein Entspannungsbad in der Mineraltherme. Gestärkt nach einem reichhaltigen Kuchenbuffet traten die Ausdauersportler die Heimreise nach Rheine an.

 

SCA-Quartett beim Enschede-Marathon dabei

Mit einem vierköpfigen Team sind die Ausdauersportler des SC Altenrheine zum traditionsreichen Enschede-Marathon gefahren, der in diesem Jahr seine 51. Auflage seit 1947 erlebte. Aloysia Wegmann, Eddy Tepe, Eugen Kowal und Paul Nienhaus stellten sich der Halbmarathon-Distanz über 21,1 Kilometer und reihten sich in ein mehr als 2600 Teilnehmer starkes Feld ein. Insgesamt nahmen knapp 7000 Läufer an den vier angebotenen Distanzen zwischen fünf bis 42,195 Kilometern teil. Zahlreiche Zuschauer an der Strecke sorgten für eine angenehme und motivierende Atmosphäre.

Obwohl die Saison noch jung ist, gingen Eddy Tepe und Paul Nienhaus das Rennen beherzt an, schlugen eine für ihr Laufvermögen recht hohe Durchschnittsgeschwindigkeit von 5:15 Minuten pro Kilometer an. Die Rechnung ging bei sonnigen und nur leicht windigen Bedingungen auf dem Rundkurs durch Enschede und Umgebung auf. Gemeinsam erreichten Tepe und Nienhaus nach 1:51:16 Stunden die Ziellinie.

Aloysia Wegmann hatte schon eine Woche zuvor als Begleiterin ihrer Tochter bei deren Halbmarathon-Debüt in Hannover die 21,1 Kilometer in 2:15:00 Stunden absolviert. Sieben Tage später unterbot sie die Zwei-Stunden-Grenze in 1:58:40 Stunden in Enschede deutlich. Bestens zufrieden war auch Eugen Kowal als Vierter im SCA-Bunde, der nach 2:02:19 Stunden das Ziel erreichte und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 5:48 Minuten pro Kilometer bestens durchgehalten hatte.

Die Frühlingsfahrt 2019 war ein voller Erfolg. Fast 20 SCler waren bei schönstem Radfahrwetter zum Vereinsheim gekommen um Richtung Teuto sechzig tolle Radkilometer unter die Räder zu nehmen. Eher flach ging es über Wirtschaftswege Richtung Steinbeck. Dann folgten doch ein paar Berge. Aus der angekündigten einen Steigung wurden schlussendlich vier. Oben auf dem Berg war aber immer Sammelpunkt, so dass die Gruppe zusammen blieb. Die Saison 2019 kann kommen.

Fruehlingsausfahrt 2019 3k   Fruehlingsausfahrt 2019 4k Fruehlingsausfahrt 2019 5k  Fruehlingsausfahrt 2019 6k 

 

Einen harten, aber erfolgreichen Einstieg in die Saison 2019 hat der Ausdauersportler des SC Altenrheine Christian Wesendahl mit dem Duathlon in Alsdorf gewählt.Christian WEsendahl ALsdof 2019 2 Bei sehr kühlen Temperaturen wurde er bei den Deutschen Meisterschaften im Duathlon über die Mitteldistanz Achter in seiner Alternsklasse.

Wegmann im Familienduell in Hannover / Auffenberg und Hoffmann in Berlin im Duett

Bei herrlich äußeren Bedingungen fand am vergangenen Wochenende der Hannover-Marathon zum 29. Mal statt. Insgesamt starteten über 26.000 Läufer und Handbiker. Der Startschuss fiel direkt am Rathaus und führte die Teilnehmer zunächst entlang des Maschsees und dann weiter durch die niedersächsische Landeshauptstadt an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Zum Seitenanfang