Berichte

Mit nahezu 200 Startern nahmen SCA-Ausdauersportler Manfred Ricklin und Bernd Brinkhues am 36. Oelder Crosslauf teil.

Bei nass-kaltem Wetter und Dauerregen startete das Duo vom Stromberger Freibad in den vom Regen aufgeweichten Wettkampfparcour. Die Laufstrecke führte im Rundkurs über befestigte Waldwege und gemulchte Wiesenpassagen. Das Streckenprofil war aufgrund des aufgeweichten Bodens sehr anspruchsvoll und zudem mit starken Anstiegen und rasanten, aber gesicherten Bergab-Passagen gespickt. Manfred Ricklin hatte sich mit der Mittel- und Langdistanz gleich zwei Wettkämpfe vorgenommen. In der Mitteldistanz waren 4150 Meter zu absolvieren. Hier siegte Ricklin in 18:53 Minuten in der Altersklasse M60. Wenig später startete er zusammen mit seinem Teamkollegen Bernd Brinkhues beim 8300 Meter-Hauptlauf. Hierbei waren knapp 300 Höhenmeter auf der landschaftlich reizvollen Strecke zu bewältigen. Ricklin errang trotz der Belastung aus dem Vorwettkampf in 39:41 Minuten sogar noch den 2. Platz in seiner Altersklasse. Exakt 10 Minuten später durchlief Bernd Brinkhues den Zielbogen und wurde in 49:41 Minuten Dritter der Altersklasse M70. Beide Ausdauersportler waren mit den Ergebnissen bei diesem anspruchsvollen Crosslauf bestens zufrieden.

SCA-Sportler beim 46. Weihnachtscrosslauf in Ravensberg im Rahmen des Trail & Road Cups.

Die Veranstalter der Laufserie Trail & Road-Cup scheinen mit dem Wettergott ein Abkommen geschlossen haben. Genau 2 Stunden vor dem ersten Start an diesem Tag fing es bei Minustemperaturen an zu schneien. Beim Start belegte eine Schneedecke von 5 cm die gesamte Crossstrecke. Auch ohne Schnee stellte sie hohe Anforderungen an die Wettkämpfer. Zwei Strecken über 16 und 10 km standen den Ausdauersportlern zur Wahl. Die 16 km-Strecke war mit 350 Höhenmetern gespickt; beim kürzeren Laufparcour waren noch immerhin 150 Höhenmeter zu bezwingen.

Erfolgreiche Beteiligung am Nikolauslauf in Steinfurt / 10 km-Lauf durch den „Bagno“

Allerbestes“ münsterländisches Schmuddelwetter begleitete die Teilnehmer am 44. Nikolauslauf in Steinfurt am vergangenen Samstag. Davon unbeeindruckt reihten sich die SCA-Ausdauersportler Bernd Brinkhues, Markus Wolff und Ralf Hesping in die Schar der 177 Teilnehmer. Und sie wurden für die Überwindung des inneren Schweinehundes mit einer abwechslungsreichen Strecke und guten Laufzeiten belohnt.

Fast schon traditionell nahm SCA-Ausdauersportler Stefan Tost am diesjährigen Adventure-Run auf der niederländischen Insel Ameland teil. Neben seinen Kindern und dessen Freunden konnte er diesmal auch Teamkollege Hagen Schossig zur Teilnahme motivieren. Mit guten Zeiten bewältigten sie die Wettkampfstrecken über 5 km, 10 km und der Halbmarathondistanz. Die Ergebnisse im einzelnen: 5 km: Lea Tost 33:18 min., Andy Tost 27:04 min., 10 km: Julian Köster 50:25 min., Patrick Lohaus 50:26 min., 21km: Hagen Schossig 1:46:33 Stunden und Stefan Tost 2:06:31 Stunden.

Christian Wesendahl und Manfred Ricklin mit Doppelstarts über 5 und 10 km erfolgreich

Mit einer 17 Teilnehmer starken Läufergruppe waren die Ausdauersportler des SC Altenrheine beim 33. Mesumer Adventslauf vertreten. Dabei nutzte das Gros des Teams diesen Wettkampf bei hervorragenden Bedingungen traditionell zum gemeinsamen Saisonabschluss im gemütlichen Läufertempo; andere wiederum überprüften noch mal ehrgeizig zum Jahresende ihr aktuelles Leistungsniveau.

Christian Wesendahl und Manfred Ricklin waren gleich zweimal erfolgreich. Beim 5-Kilometer-Lauf dominierte Ricklin klar die Altersklasse M60 und siegte als schnellster Altenrheiner in diesem Wettkampf in 20:38 Minuten. Damit belegte er Platz 30 im Gesamtfeld der 223 Teilnehmer. Wesendahl erreichte mit der Zeit von 20:47 Minuten den 1. Platz in der Altersklasse M 40 und erreichte als 32. Ausdauersportler das Ziel. Markus Wolff durchlief gut eine Minute später den Zielbogen am Hassenbrockstadion und erzielte in 21:54 Minuten den dritten Rang, ebenfalls in AK40. Thorsten Asche komplettierte das SCA-Quartett auf dieser Wettkampfstrecke und belegte in 24:34 Minuten den 11. Platz in der AK M45.

Zum Seitenanfang