Platz drei und besser, das war die Ausbeute der Triathleten des SC Altenrheine beim Steinbecker Triathlon. Birgit Bölker, Marietheres Rudolph-Meier und Christoph Dirkes erkämpften sich in den Altersklassen die Treppchenplätze, während die Landesligamannschaft mit einem starken Auftritt bei der Auftaktveranstaltung den dritten Rang belegte. Herausragend ist der Platz sechs von Christian Dudek. Steinbeck 2018 2 2

Beim Shortwoman, eine Volksdistanz mit 500 Meter im Mittellandkanal, 27 kernigen Radkilometern und etwas mehr als fünf Kilometern zu Fuß, stellte sich Birgit Bölker der Konkurrenz. Nach dem Schwimmen zeigt sie, das sie zu den stärksten Frauen auf zwei Rädern gehört. Zwei Mal galt es den Dickenberg mit einer Steigung von knapp zehn Prozent zu erobern. Auch in den Laufschuhen war sie die Schnellste in ihrer Altersklasse. Leider konnte sie trotz zweier sehr guten Teildisziplinen den Rückstand beim Schwimmen nicht mehr aufholen, lief aber sehr zufrieden nach 1:35:37 Stunden als Zweite der AK 50 ins Ziel.

Steinbeck Shortman Steelman 1 2Der Steelman hat seinen Namen verdient. Die 1,5 Kilometer im Wasser sind für die Athleten dieses Wettkampfes ein machbarer Auftakt. Beide SCler, Marietheres Rudolph-Meier und Christoph Dirkes, hatten nach 28 bzw. 26 Minuten Kontakt zur Spitze. Scharfrichter dieses Wettkampfes sind die fünf Anstiege zum Dickenberg. Auf den 70 Radkilometern bewegte sich Christoph Dirkes mit der neuntschnellsten Radzeit von 1:48:19 Stunden auf Topniveau. Nach dem zweiten Wechsel verteidigte er auf den 21 Laufkilometern den 15. Rang in der Gesamtwertung. In der M40 wurde Dirkes nach 3:51:07 Stunden sehr guter Dritter. Ebenfalls sehr gut auf zwei Rädern unterwegs war Marietheres Rudolph-Meier. Die anspruchsvollen 70 Kilometer nutzte sie um sich in der AK 50 auf den dritten Rang vorzuarbeiten. Als die Uhren nach 4:26:31 Stunden stehen blieben, hatte die Triathletin des SCA diesen Platz verteidigt. Göran Blaschke, der gut im Rennen lag, musste nach dem Radfahren das Rennen aufgeben.

Beim Auftakt der Landesliga Nord ging es über die olympische Distanz. Mit Christian Dudek, Sebastian Dobrzinski, Christian Wesendahl und Ralf Uhlenbruch hatten die Altenrheiner ein starkes Team an der Startlinie. Das sie vorne bei der Musik mitspielen wollten, machten sie gleich bei den ersten 1500 Metern deutlich. Als Neunter von knapp 90 Landesligisten saß Ralf Uhlenbruch nach dem Schwimmen im Sattel. Nur 90 Sekunden später war das Quartett des SCA auf der Radstreck komplett. In der ersten Radrunde ging Christian Dudek noch leicht verhalten an, um ab der zweiten Runde den Turbo zu zünden. Die elftschnellste Radzeit mit einer sehr guten Laufzeit für die etwas mehr als zehn Kilometer brachten ihn bis auf Rang sechs der Landesliga. Damit führte Christian Dudek nach 2:18:36 Stunden die Landesligamannschaft des SCA an. Auf Platz 16 platzierte sich Christian Wesendahl (2:21:53 Stunden), der damit seine sehr gute Form unterstrich. Ralf Uhlenbruch (2:24:22, 25.) erwischte einen gebrauchten Tag, konnte beim Laufen, verletzungsbedingt leicht gehandicapt, mit seinem Vereinskollegen nicht mithalten. Zusammen mit Sebastian Dobrzinski (2:33:55 Stunden, 44.) komplettierte er das gute SCA-Team. Mit Rang drei kann der SC Altenrheine sich auf den nächsten der Landesliga in Saerbeck freuen.

Shortman

79

Birgit

Bölker

00:14:48

00:52:00

00:28:49

01:35:37

W

50

2

Steelman

15

Christoph

Dirkes

00:26:42

01:48:19

01:36:06

03:51:07

M

40

3

75

Marietheres

Rudolph-Meier

00:28:09

02:07:16

01:51:06

04:26:31

W

50

3

Landesliga Nord              

Platzierung Mannschaft: 3.

Name

Zeit

Platz

Schw.

Rad.

Lauf

Dudek,

Christian

02:18:36

6

00:27:35

29

01:07:00

11

00:44:01

8

Dobrzinski,

Sebastian

02:33:55

44

00:26:33

12

01:13:48

47

00:53:34

61

Wesendahl,

Christian

02:21:53

16

00:26:54

18

01:10:03

25

00:44:56

14

Uhlenbruch,

Ralf

02:24:22

25

00:26:02

9

01:10:05

26

00:48:15

27