Mit dem Triathlon in Steinfurt eröffneten die Sportler des SC Altenrheine die Saison 2018. Von den elf gemeldeten Altenrheiner Triathleten waren Christoph Dirkes, Cristian Wesendahl, Ingrid König, Sabine Roß, Manfred Ricklin und Birgit Bölker besonders erfolgreich. Sie platzierten sich in den verschiedenen Wettkämpfen auf den Siegerpodest der Altersklassenwertung.Steinfurt 1

Gleich drei Optionen hatten die Altenrheiner beim Einstieg in die Triathlonsaison. Der längste Wettkampf war die Mitteldistanz mit Wettkampfzeiten von mindestens vier Stunden. Fünf SCler wollten sich Christoph Dirkes 2dieser Herausforderung stellen. Dabei sind nicht nur die Strecke beeindruckend, denn es mussten zwei Kilometer im Freibad geschwommen, 80 Kilometer mit dem Rad absolviert werden bevor zum Schluss ein Halbmarathon gelaufen wurde. Mit dem Anstieg zur Hollicher Mühle, hochsommerlichen Temperaturen und einem kräftigen Wind erhöhte sich der Schwierigkeitsgrad dieses Wettkampfes deutlich. Der letztjährige Sieger Simon Wagemaker sagte aus erfreulichen privaten Gründen seine Titelverteidigung kurzfristig ab. Mit Christoph Dirkes und Christian Wesendahl hatte der SCA aber noch zwei heiße Eisen im Feuer der MänAlsdorf DM 2018 2 5nerkonkurrenz. Nach gut 36 Minuten ging Dirkes als Erster auf die vier Mal zu fahrende Radrunde und setzte hier mit 2:17 Stunden ein deutliches Zeihen. Damit verschaffte er sich auch ein ausreichendes Polster vor seinem Vereinskollegen Wesendahl, der besonders beim Halbmarathon mit einer Laufzeit von 1:34 überzeugen konnte. Christoph Dirkes (4:30:03 Stunden) platzierte sich auf dem zweiten Rang in der AK 40. Rang drei dieser Altersklasse erkämpfte sich Christian Wesendahl (4:34:45 Stunden). Christian Dudek musste den Wettkampf nach guten Leistungen in den ersten beiden Disziplinen beim Laufen aufgeben.

Ingrid König ist immer ein Garant für gute Platzierungen. Wie ein Schweizer Uhrwerk spulte sie in 5:20:06 Stunden die insgesamt 102 Kilometer ab. In der Altersklasse 55 war sie damit nicht zu schlagen. Damit zeigte sie sich wie Dirkes und Wesendahl bestens vorbereitet für die anstehenden Langdistanztriathlon.Ingrid König

Sebastian Dobrzinski hatte auf der Olympischen Distanz viel Pech. Bei Kilometer 26 entwicht die Luft aus einem Reifen. Der Reifen ließ sich trotz einiger Versuche nicht überzeugen für den Rest der Radstrecke seinen Dienst ordnungsgemäß zu verrichten. Den Wettkampf brauch Dobrzinski vorzeitig ab.

Bei der Volksdistanz mussten im neu gestalteten Steinfurter Freibad 500 Meter geschwommen werden. Mit Sabine Roß hat der SCA nach nicht einmal neun Minuten eine erste Athletin auf die zwanzig Radkilometer geschickt. Die weiteren vier SCler in dieser Konkurrenz benötigten knapp zwölf Minuten für den Auftakt des Triathlon. Auf der anspruchsvollen Radstrecke zeigte der diesjährige Landesmeister der Polizei im Zeitfahren Manfred Ricklin sein ganzes Talent auf zwei Rädern. Nur 36 Minuten benötigte er für die zwanzig Kilometer und schob sich damit in der AK 60 in die Führung. Diese ließ Ricklin (1:11:26 Stunden) sich nicht mehr nehmen. Zweitschnellster Altenrheiner bei der Volksdistanz war Ralf Hesping. Er belegte nach 1:22:16 Stunden den elften Platz in der AK 50. Mit einem starken Rennen dominierte Birgit Bölker ihre Altersklasse. Nach 1:22:38 Stunden lief sie als Erste der AK 50 ins Ziel. Sabine Roß (1:26:50 Stunden) verteidigte ihren Vorsprung vor ihrem Mann Dietmar. Damit wurde sie auch dritte in der AK 45. Dietmar Roß machte beim Radfahren und Laufen viel von seinem Schwimmrückstand wett. Nach 1:27:26 Stunden überquerte er als 14. der AK 45 die Ziellinie.

Mitteldistanz

16

16

 

102

Christoph Dirkes

AK 40

1978

2

00:36:16.1

02:17:55.9

01:35:51.2

04:30:03.2

00:36:40.9

20

20

 

39

Christian Wesendahl

AK 40

1978

3

00:37:17.7

02:23:18.3

01:34:09.6

04:34:45.6

00:41:23.3

50

 

10

18

Ingrid König

AK 55

1963

1

00:50:59.9

02:35:14.4

01:53:52.6

05:20:06.9

01:26:44.6

61

47

 

103

Christian Dudek

AK 50

1968

6

00:38:05.9

02:19:49.0

x

DNF

 

72

57

 

133

Simon Wagemaker

AK 35

1982

9

x

x

x

DNS

 

Olympische Distanz

103

89

 

402

Sebastian Dobrzinski

SC Altenrheine

AK 35

1981

14

00:17:23.6

x

x

DNF

 

VolksdistanzVon den el

20

19

 

736

Manfred Ricklin

AK 60

1956

1

00:12:17.8

00:36:12.0

00:22:56.7

01:11:26.5

00:10:28.6

63

50

 

616

Ralf Hesping

AK 50

1968

11

00:13:38.9

00:42:10.5

00:26:27.5

01:22:16.9

00:21:19.0

66

 

14

504

Birgit Bölker

AK 50

1966

1

00:12:25.2

00:42:29.5

00:27:44.1

01:22:38.8

00:21:40.9

91

 

19

534

Roß Sabine

AK 45

1970

3

00:08:56.2

00:46:45.8

00:31:08.5

01:26:50.5

00:25:52.6

93

74

 

737

Dietmar Roß

AK 45

1970

14

00:12:06.4

00:47:14.9

00:28:05.3

01:27:26.6

00:26:28.7