Melanie Germann gewinnt beim Halbmarathon die Altersklasse W35

Enschede. Seinen 50. Geburtstag hat am Sonntag der älteste Marathon der Niederlande gefeiert. 55 Teilnehmer gingen im Juli 1947 an den Start, beim Jubiläumsrennen 2018 waren es rund 11.000 Läufer, die sich auf die verschiedenen Strecken des Laufevents machten. Darunter auch neun Ausdauersportler des SC Altenrheine, die sich alle der Halbmarathondistanz über 21,1 Kilometer stellten.

 

Frauen-Power war angesagt, denn vor allem die weiblichen Teilnehmerinnen aus Altenrheine glänzten mit ihren Resultaten und trotzten den hohen Temperaturen dieses herrlichen Frühlingstages. Allen voran Melanie Auffenberg, die mit 1:35:26 Stunden die schnellste Zeit hinlegte und am Ende in der Altersklasse W40 den zweiten Platz belegte. Ihr dicht auf den Fersen war Steffi Hoffmann, die in 1:36:22 Stunden finishte, was in der Frauenwertung Rang fünf bedeutete.

Einen Altersklassensieg in der W35 feierte sogar Melanie Germann, die in 1:40:06 Stunden ganz knapp über der 1:40er-Grenze blieb. Rund vier Minuten später kam Markus Wolff (M45) nach 1:44:07 ins Ziel. Ihm folgte Heike Weidemann (F45) in 1:52:14 Stunden, die den Lauf als Vorbereitung für ihre Teilnahme bei den bald anstehenden Riesenbecker Six-Days nutzte.

Mit Hilde Krey (1:54:23 Stunden) und Ramona Schievelkamp (1:56:37) lieferten auch zwei Gastläuferinnen, die sich der SCA-Truppe angeschlossen hatte, ausgezeichnete Resultate. Die Zwei-Stunden-Grenze unterbot auch Paul Nienhaus (M50), der das Ziel nach 1:58:17 Stunden erreichte. Das Altenrheiner Resultat komplettierte schließlich Conny Duesmann, die 2:01:24 Stunden lief und genauso wie ihre Vereinskameraden zufrieden war, die Hitzeschlacht unbeschadet überstanden zu haben. Bei allen Teilnehmern kam die neue Streckenführung in Enschede, die den bislang gewohnten Kurs einfach umgekehrt hatte, ausgezeichnet an.