Über 25000 Teilnehmer in Hannover / Beachtliche Zeiten nach langer Winterpause

Es schien so, als habe der Frühling in Hannover auf die Ausrichtung des Großevents des HAJ Hannover regelrecht gewartet: bei herrlichsten äußeren Bedingungen fand am vergangenen Wochenende zum 27. Mal die Laufveranstaltung rund um den Marathon statt. Insgesamt waren bei den verschiedenen Streckenangeboten von Kinderläufen, 10 km-Läufen, der Deutschen Meisterschaft über die Halbmarathonstrecke bis hin zum Marathon über 25000 Läufer auf den Beinen, darunter auch Athleten des SC Altenrheine.

Fast schon sommerliche 25 Grad zeigte das Thermometer am Sonntagmittag an, als die meisten Läufer ins Ziel einliefen. Der Veranstalter hatte viele Erfrischungs - und Verpflegungsstellen aufgebaut, damit sich die Sportler entsprechend versorgen konnten.

Eine fantastische Atmosphäre durch die über 200000 Zuschauer entlang der Wettkampfstrecke, und der flache Rundkurs sorgten bei vielen Läufern für hervorragende Endzeiten.

Vom SC Altenrheine stellten sich vier Ausdauersportler den deutschen Meisterschaften im Halbmarathon. Im über 800 Teilnehmer großen Läuferfeld ging es über 21,080 km durch die niedersächsische Landeshauptstadt. Vorbei am schön gelegenen Maschsee durch viele Häuserzeilen, die den Wettkämpfern den nötigen Schatten spendeten.

Aloysia Wegmann lief in einer Zeit von 2:09:23 Stunden ins Ziel und erreichte damit Platz 15 in AK 60. Birgit Bölker überquerte die Ziellinie bei 2:12:30 Stunden und belegte Platz 33 in der AK 50. Markus Wolf stellte sich seinen Altersklassensportlern der AK 40. Dort belegte er in der Zeit von 1:45:47 Stunden den 35. Platz. Manfred Ricklin erreichte Platz 25 in der AK 60 mit der Zeit von 1:41:35 Stunden. Die SCAler waren allesamt mit ihren Ergebnissen nach der langen kalten Winterzeit sehr zufrieden.