Melanie Germann, Petra Romberg, Aloysia Wegmann und Manfred Ricklin mit Top3 Platzierungen.

Am vergangenen Samstag stellten sich 15 Athleten der Laufabteilung des SC Altenrheine dem 7.Ibbenbürener Klippenlauf. Für gewöhnlich ist die reine Streckenlänge die große Herausforderung. Nicht so beim Klippenlauf. Bei diesem Geländelauf ist der Rhythmuswechsel durch das permanente Bergauf- und Bergablaufen das zermürbende Element. Insgesamt mussten dazu 9 Klippen (steile Anstiege) im Teutoburger Wald mit insgesamt 500 Höhenmetern zurückgelegt werden.

 

Der Name der vorletzten Klippe ist hier tatsächlich Programm: Die Hassklippe! Die äußeren Bedingungen als auch die Organisation waren perfekt, sodass alle Athleten des SC Altenrheine erschöpft aber glücklich die Ziellinie überquerten. Hier die Ergebnisse: Über 24,7 Kilometer: Christian Dudek 1:52:53 (4.M 50), Jens Ricklin 1:57:18, Christian Beine 2:02:32, Reinhard Wildt 2:02:57 (5.M55), Manfred Ricklin 2:05:56 (2.M60), Hagen Schossig 2:10:19, Melanie Germann 2:12:13 (2.W35), Petra Romberg 2:13:31 (2.W45), Heike Weidemann 2:29:51, Klaus Schmidt 2:33:06,und Ramona Schievelkamp als Gastläuferin des Emsstern Rheine 2:36:36. Über 12,4 Kilometer: Stolz, Dirk Stolz 0:59:15 (4.M30),Paul Nienhaus 1:13:41, Birgit Bölker 01:19:33 und zeitgleich Aloysia Wegmann 01:19:33 (3.W60).